Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen
von mailer-ONE.de

für alle Nutzer

Stand 20.12.2013

 

§ 1           Geltungsbereich / Anwendungsbereich

§ 1.a.      Für die Vertragsbeziehungen zwischen mailer-ONE und dem Mitglied gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen, in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. mailer-ONE ist jederzeit berechtigt, diese allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen. Die Änderungen, sonstige vertragsrelevante Mitteilungen und die Folgen der nicht fristgerechten Kündigung werden dem Mitglied per E-Mail, teilweise in Form eines besonderen Newsletters mitgeteilt. Hiermit erklärt sich das Mitglied ausdrücklich einverstanden. Nach Änderungen hat das Mitglied–sofern sonst eine Kündigungsfrist besteht- das Recht zur Kündigung innerhalb von 14 Tagen, andernfalls gilt das Vertragsverhältnis unter den geänderten Bedingungen fort. Abweichenden Regelungen wird widersprochen. Andere als die hierin enthaltenen Regelungen werden nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung wirksam.

§ 1.b.      Das Projekt mailer-ONE ist ein Produkt des Inhabers Marian Zwiorek, Ortsstr. 27, 67808 Schönborn (nachfolgend mailer-ONE genannt). Die hier von mailer-ONE aufgeführten allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen gelten als Rahmen für alle Vertragsbeziehungen, aller kostenlosen und kostenpflichtigen Leistungen, ebenso Produkte, Aktionen,  Angebote und weitere Dienste die zwischen mailer-ONE und dem Mitglied im Internetauftritt unter der URL: „WWW.mailer-ONE.DE“ zustande kommen. Gleiches gilt auch für mögliche angegliederte Unterseiten sowie Zusatzseiten, auf die von Mailer-ONE verweisen wird. Für angebotene Leistungen Dritter, welche nicht von mailer-ONE ausgehen, gelten die beschriebenen Nutzungsbedingungen nicht.

§ 1.c.       Mündliche Nebenabreden sollen durch einen dauerhaften Datenträger, z. B. per E-Mail, dokumentiert werden. Änderungen der Bedingungen, einschließlich dieser Bestätigungsklausel, sowie Vereinbarungen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Bestätigung durch mailer-ONE. mailer-ONE behält sich das Recht vor, für sonderliche Leistungen die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen spezifisch zu regeln und weist bei diesen Leistungen separat darauf hin.

§ 1.d.      Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bestimmungen vom Mitglied finden grundsätzlich kein Anwendung, es sei denn mailer-ONE hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

 

§ 2           Vertragsschluss

§ 2.a.      Vertragspartner ist der Inhaber Marian Zwiorek.

§ 2.b.      Um die von uns angebotenen Leistungen in vollem Umfang  nutzen zu können, ist es für das Mitglied notwendig eine Anmeldung bei mailer-ONE vorzunehmen. Hierbei ist das Mitglied dazu verpflichtet wahrheitsgemäße, korrekte und vollständige Angaben zu machen, welche er selbstständig, online auf aktuellem Stand zu halten hat. Änderungen sind unverzüglich an mailer-ONE mitzuteilen.

§ 2.c.       Teilnahmeberechtigt sind alle unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen, sowie juristische Personen, mit vollendetem 18. Lebensjahr - aus Deutschland, Schweiz und Österreich - Ausnahmefälle vorbehalten!
Minderjährige oder sonst in ihrer Geschäftstätigkeit eingeschränkte Mitglieder, benötigen das Einverständnis ihres gesetzlichen Vertreters. Verträge kommen nur bei Erfüllung dieser Voraussetzungen zustande. In diesem Falle ist mailer-ONE berechtigt, die Rückabwicklung aller erbrachten Leistungen zu fordern. Durch die Annahme der Leistungen garantiert dass Mitglied das vorhanden sein einer der aufgeführten Voraussetzungen für die Teilnahme.
 
§ 2.d.      Die Anmeldung beinhaltet gleichzeitig einen Antrag zur Nutzung der Leistungen vom mailer-ONE. In Form einer Bestätigungs- E-Mail erhält das Mitglied von mailer-ONE die Annahme des Antrages.  Mit der Anmeldung und Bestätigung erklärt sich das Mitglied mit diesen allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen einverstanden und erkennt diese als feststehend an. mailer-ONE behält sich das Recht vor, die Annahme des Antrages aus wichtigen Gründen abzulehnen.

§ 2.e.      Das Mitglied ist dazu verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und Dritten keinen Zugang zum Angebot von mailer-ONE zu ermöglichen. Das bestätigen von Mails oder die Teilnahme an anderweitigen Leistungen ist vom Mitglied selbst und nicht durch Dritte zu verrichten. Ferner verpflichtet sich das Mitglied, eine rechtmäßige Bedienung und Nutzung seines Accounts sicherzustellen.

§ 2.f.       Sollte es für das Mitglied aus persönlichen oder zeitlichen Gründen nicht möglich sein, so steht dafür im Mitgliedsmenü die Urlaubsfunktion zur Verfügung. Jedes Mitglied kann eine maximale Urlaubszeit von 7 nacheinander folgende Wochen buchen. Längere Urlaubszeiten bedürfen der Absprache mit mailer-ONE, anderenfalls kann es zur Löschung oder Sperrung des Mitglieder-Accounts kommen. Um Inaktivität, sowie Rechtsfolgen aus § 9.a. und § 9.b. unserer AGB zu vermeiden, sollte das Mitglied seinen Urlaub, unter Berücksichtigung der Regeln, in Anspruch nehmen.

§ 2.g.       mailer-ONE ist auf die ordnungsmäßige Inanspruchnahme jeglicher Leistungen durch das Mitglied angewiesen, da nur so das Paid4System Aufrecht gehalten werden kann. Deswegen ist das Mitglied dazu verpflichtet, mailer-ONE nicht entgegenzuwirken.

 

§ 3           Doppelaccount

§ 3.a.      Doppelaccounts / Mehrfachanmeldungen einer einzelnen Person sind nicht gestattet und unzulässig. Pro Person / Haushalt / IP  ist nur eine Anmeldung zulässig. Bei Bestehen eines Doppelaccount oder bei Vorliegen eines Verstoßes bzw. Missbrauchs(z.B. Programme zur automatischen Werbemailbestätigung, siehe § 11.b. zu Manipulation), behält sich mailer-ONE das Recht vor, die jeweils neueren und unzulässigen  Accounts unwiderruflich zu löschen. In diesem Fall, verfällt jeglicher Anspruch auf eventuell angesammeltes Guthaben. Unter Vorbehalt, kann der ältere Account hierbei erhalten bleiben, vorausgesetzt es bestehen keine anderweitigen Vertragsbrüche.

 

§ 4           E-Mail-Adressen

§ 4.a.      Die Anmeldung bei mailer-ONE,  mit einer AOL-E-Mail Adresse ist nicht mehr möglich. Sollte trotz dessen eine Anmeldung mit AOL vorgenommen werden, behält sich mailer-ONE vor, diesen Account zu löschen. Dieser Schritt  ist notwendig, da unsere Mails von AOL-E-Mail-Adressen nicht akzeptiert und als Spam betrachtet werden. Wir bitten darum, eine andere E-Mail Adresse zu verwenden (wie z.B. GMX, Pader Citymail etc.)

 

§ 5.          Leistungsbestimmungen

§ 5.a.      Die Teilnahme und Nutzung des Mitglieder-Accounts  bei mailer-ONE ist kostenlos.

§ 5.b.      Um die Leistungen von mailer-ONE in vollem Umfang nutzen zu können muss das Mitglied die nötige Hard- und Softwareeinrichtung, für die Verbindung zum Internet, bereitstellen.

§ 5.c.       Für jedes Mitglied, richtet mailer-ONE ein persönliches Account-Konto ein, über das er sein gegenwärtiges Punktekonto einsehen kann, ferner kann er an einzelnen Leistungen von mailer-ONE teilnehmen oder diese in Anspruch nehmen.

§ 5.d.      mailer-ONE verschickt an das Mitglied Informationen und Werbung über aktuelle Produkte und Dienstleistungen per E-Mai (z.B. Bonusmails, PaidMails, Infos zu Bonusaktionen und über Klickrallys bzw. sonstige -rallys). Das Mitglied erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden. Das Mitglied verpflichtet sich dazu, diese E-Mails zu lesen und deren Empfang durch Klicken auf einen in der E-Mail angegebenen Link zu bestätigen.

§ 5.e.      Jedes Mitglied, sofern er dies bei der Anmeldung bestätigt hat, erhält in wöchentlichen Abständen einen regulären Newsletter von mailer-ONE, der insbesondere aktuelle Informationen über mailer-ONE enthält, aber auch sonstige Werbung enthalten kann. Mit dem Empfang des Newsletters, erklärt dich das Mitglied durch Bestätigung bei der Anmeldung einverstanden.

§ 5.d.      mailer-ONE kann keinerlei Gewährleistung dafür übernehmen, dass seine Leistungen außerhalb des von mailer-ONE rechtlich und technisch beherrschbaren Einflussbereichs jederzeit ordnungsgemäß erfolgen. Auch innerhalb dieses Bereiches übernimmt mailer-ONE keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit seiner Dienstleistungen, insbesondere den fehlerfreien Empfang und den Versand von E-Mails. Es wird ferner keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen und Leistungen von mailer-ONE übernommen. mailer-ONE behält sich das Recht vor, unentgeltliche Leistungen jederzeit einzustellen. Ansprüche des Mitgliedes deswegen werden soweit gesetzlich möglich ausgeschlossen.

 

§ 6           Auszahlung und Vergütung

§ 6.a.      Über ein Punktesystem erhält jedes Mitglied, für das bestätigen von PaidMails oder die Teilnahme an anderweitigen Leistungen, eine Punktevergütung auf seinem Account-Konto angerechnet. Im Mitgliederbereich kann das Mitglied gezielt, die Höhe seiner jeweiligen Punktevergütungen für alle Leistungen einsehen.
Am 15. Des Monats werden die Punkte jeweils zu Guthaben verrechnet. Dabei erfolgt eine Ausschüttung von 70 % des erzielten Gewinnes an das Mitglied. mailer-ONE behält sich vor, und ist zu jeder Zeit befugt, eine Änderung an der prozentualen Ausschüttung vorzunehmen. Bevor jedoch eine derartige Änderung in Kraft tritt, werden alle Mitglieder per eindeutigen Newsletter informiert. Nach Erhalt des Newsletters, jedoch spätestens mit der Änderung, hat das Mitglied das Recht innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu kündigen, vorausgesetzt es bestehen keine sonstigen Kündigungsfristen. Mit verstreichen der Frist, besteht das Vertragsverhältnis zu den abgeänderten Bedingungen, sowie mit Zustimmung des Mitgliedes, uneingeschränkt fort.

§ 6.b.      Mit erreichten der Auszahlungsgrenze in Höhe von 5,00 € Guthaben auf seinem Account-Konto, kann das Mitglied die Auszahlung beantragen. Anschließend erhält jedes Mitglied eine Gutschrift von mailer-ONE, welche er in € auf deutsche Bankkonten, per PayPal oder via MoneyBookers ausgezahlt bekommt, (bei MoneyBookers: 1% Gebühr/max. 0,50 €/pro Auszahlung). Vom Mitglied beantragte Auszahlungen werden von mailer-ONE schnellstmöglich vorgenommen, jedoch spätestens innerhalb von 30 Werktagen nach Auszahlungsantrag.

§ 6.c.       Für die Erstellung der Gutschrift wird auf die gegenwertigen Anmeldedaten zurückgegriffen, welche das Mitglied in eigenem Interesse auf dem aktuell zu halten hat. Ferner kann bei falschen oder unklaren Angaben  keine Auszahlung vorgenommen werden.

§ 6.d.      mailer-ONE begrüßt das Anwerben neuer Mitglieder und vergütet nach dem, zum Zeitpunkt der Anwerbung, aktuellen Bonussystem. Für das erfolgreiche Anwerben eines neuen Mitgliedes (REF), erhält das Mitglied, in diesem Fall, der Werber eine prozentuale Beteiligung an dessen direktem Punkteguthaben (1. Ebene). Am Guthaben von neuen Mitgliedern, welche erneut von diesem REF angeworben wurden, erhält der Werber weitere prozentuale Vergütungen (2.-9. Ebene). Anhand des nachfolgenden Bonussystems wird die Höhe der Vergütungen berechnet:

   1. Ebene:    14 %
   2. Ebene:    9 %
   3. Ebene:    6 %
   4. Ebene:    3 %
   5. Ebene:    2 %
   6. Ebene:    3 %
   7. Ebene:    3 %

 

§ 6.e.      mailer-ONE  bejaht das anwerben von Familienmitgliedern, sofern nur eine weitere Person pro Haushalt teilnimmt. Verstöße hinderlich vorgenannter Regel, sowie gegen § 3.a., führen zur sofortigen Löschung aller unzulässigen Accounts.

§ 6.f.       Neu beigetretene Mitglieder, welche eine Anmeldung ohne Werber vorgenommen haben, haben innerhalb einer Frist von 7 Tagen die Möglichkeit sich auf einen Werber übertragen zu lassen. Hierfür bedarf es der vorherigen Absprache mit mailer-ONE und wird nur mit Zustimmung von Mailer-ONE wirksam.

§ 6.g.       (weggefallen)

 

§ 7           Accountverkäufe

§ 7.a.      Dem Mitglied ist untersagt, ohne vorherige Zustimmung von mailer-ONE seinen Account zu verkaufen. Das Mitglied verpflichtet sich dazu, vor Accountverkauf die schriftliche Einwilligung von mailer-ONE einzuholen.

§ 7.b.      Ferner verpflichtet sich der Verkäufer eines Accounts, den Käufer auf unsere AGB hinzuweisen und ihm diese vorzulegen. Der Käufer muss hierbei unseren AGB uneingeschränkt zustimmen.

§ 7.c.       Für finanzielle Einbußen, die dem Verkäufer oder auch Käufer aus einem Accountverkauf entstehen, übernimmt mailer-ONE keine Haftung.

 

§ 8           Verbotene Nutzen & Spamming

§ 8.a.      Um das Paid4System aufrechterhalten zu können, ist mailer-ONE auf die ordnungsmäßige Benutzung sämtlicher Leistungen durch die Mitglieder angewiesen. Ferner ist das Mitglied dazu verpflichtet, sich an geltendes Deutsches Recht zu halten und mailer-ONE nicht entgegenzuwirken. Die Nutzung der Leistungen von mailer-ONE, für rechtswidrige Zwecke, ist ausdrücklich verboten. Darunter fallen mit unter die Verbreitung, Veröffentlichung, Publikation oder Übermittlung von jeglicher Art Inhalten oder Aussagen mit diskriminierendem, gewaltverherrlichendem, beleidigendem, jugendgefährdendem, pornographischem, Schutz- oder Persönlichkeitsrecht verletzendem Inhalt, sowie Inhalte, welche über Links, die das Mitglied gesetzt hat, erreichbar sind. Gleiches gilt, auch für die Verwendung rechtswidriger Inhalte, zweideutiger Angaben oder sonstiger Darstellungen, deren Rechtsverletzung angenommen wird, aber letztendlich nicht bestimmt werden kann. Das Mitglied verpflichtet sich ferner, mailer-ONE im Falle eines Missbrauchs seiner Leistungen von jeglichen Rechtsansprüchen freizusprechen, welche gegen mailer-ONE in dieser Beziehung vorgeworfen werden.

§ 8.b.      Das Mitglied übernimmt die Verantwortung für die Werbung. Er haftet insbesondere dafür, dass die Werbung den presserechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen entspricht. Das Mitglied versichert, dass er für sämtliche zur Verbreitung erforderlichen Nutzungsrechte der Inhaber von Urheber-, Marken-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits- und sonstigen Rechte an den von ihm gestellten oder verwendeten Unterlagen (z. B. Texte, Fotos, Grafiken, Dateien, Tonträger und Videobänder etc.) ist oder solche erworben hat. Das Mitglied stellt mailer-ONE von allen Ansprüchen Dritter frei, die aus der teilweisen oder vollständigen Ausführung des Auftrages erwachsen können.

§ 8.c.       Mailer-ONE möchte ausdrücklich betonen, das jegliche Leistungen von mailer-ONE, vom Mitglied keinesfalls zu wettbewerbswidrigen Zwecken genutzt werden dürfen. Speziell Spamming, ist in aller Form zu unterlassen! Darunter fallen, insbesondere das versenden von nicht erwünschten E-Mails mit Werbung, sowie das Werben in Chats, Foren oder Newsgroups, oder ähnliches. Eine Rechtsverletzung seitens des Mitgliedes, gegen das Spam-Verbot, befugt mailer-ONE die Löschung des betreffenden Accounts unwiderruflich vorzunehmen. Evtl. angesammeltes Guthaben geht hierbei verloren.

 

§ 9           Aktive und Inaktive Mitglieder

§ 9.a.      mailer-ONE behält sich vor, mind. zweimal pro Monat, jedoch spätestens alle 21 Tage, seine Mitgliederdatenbank zu bereinigen. Für gewöhnlich geschieht dies vor Umrechnung oder Auszahlung. Hierbei filtert und löscht mailer-ONE, alle inaktiven Mitglieder, sowie evtl. bestehende Doppelaccounts, unwiderruflich aus seiner Datenbank. Dieser Schritt ist notwendig, da das Paid4System von der Aktivität seiner Mitglieder lebt. Nur so erklären sich Sponsoren dazu bereit, für PaidMails oder vergleichbares Vergütungen auszubezahlen. Das Abfallen der Mitgliederaktivität im System, hätte zur Folge, dass die Payrate und somit auch die Verdienstmöglichkeit sämtlicher Mitglieder sinken würde. (Eine Überprüfung der Aktivität des Mitgliedes kann auch über sogenannte Minusmails erfolgen. Sollte dabei festgestellt werden, dass das Mitglied diese PaidMails nicht liest, wird ein Punktabzug in Höhe von 200 Punkten, auf dem Mitglieds-Konto vorgenommen.)

§ 9.b.      Ferner gelten jene Mitglieder als inaktiv, welche eine Bestätigungsrate unter 50 % vorweisen können, sowie Mitglieder an die keine Mails, z.B. wegen überfüllten Postfach, zugestellt werden können. Folgend erklärt sich das Mitglied dazu verpflichtet, seine Bestätigungsrate der Mails bei mind. 50 % zu halten. mailer-ONE hat jederzeit das Recht, die Höhe der Mindestbestätigungsrate abzuändern. Änderungen dieser Art, werden wie auch unter § 6.a., per Newsletter bekannt gegeben.

               
§ 10         Minusmails

§ 10.a.    mailer-ONE behält sich das Recht vor, zu unbestimmten Zeiten so gesagte Minusmails an die Mitglieder zu versenden, welche auch in Ihrer Bezugszeile als diese zu erkennen sind. Für das Mitglied gilt es, diese nicht zu bestätigen, ansonsten führt es zu einem Unumkehrbaren Punktabzug. Dieses Vorgehensweise ist leider von Nöten, zum einen um Auto-Bestätiger-Programmen und sonstigen Klick-Programmen vorzubeugen, zum anderen um den Sponsoren unser entgegenkommen und das Interesse der Mitglieder zusagen zu können.

 

§ 11         Manipulation

§ 11.a.    Dem Mitglied ist die Manipulation unserer Skripte vorbehaltlos untersagt. Systemfehler dürfen in keinster Weise für persönliche Zwecke Missbraucht werden. Verstöße gegen diese Regel führen zur sofortigen Auflösung des Mitglieder-Accounts.

§ 11.b.     Die Anwendung jeglicher Hilfsmittel, die die Leistungen oder das mailer-ONE-System, (z. B. durch automatisches Bestätigen von versendeten PaidMails, Auto-Klick-Programme o.ä.), beeinflussen, ist ausdrücklich verboten. Das Mitglied verpflichtet sich dazu, diese Regel einzuhalten und dem Werbesinn der Sponsoren nicht entgegenzuhandeln. Manipulationen durch Klick-Software bei Ref- oder Klickrallys, oder das automatische Bestätigen von Links und Bannern ist ausdrücklich zu unterlassen. Desweiteren wird dem Mitglied untersagt, Einbindungen des Internetauftrittes, der eingegliederten Seiten, deren Unterseiten sowie der von mailer-ONE angebotenen Leistungen, bei Besuchertauschsystemen, vorzunehmen.  Diese Regel ist Notwendig, da von mailer-ONE auch PopDowns eingebunden werden. Vom Mitglied ausgehender Mailtausch, wird von dieser Regel nicht berührt.

§ 11.c.     mailer-ONE behält sich das Recht vor, Mitglieder-Accounts bei Verstößen oder bei bestehendem Verdacht, zu sperren. Das Mitglied verpflichtet sich hiermit, keinerlei Versuche zu unternehmen, um die Sperre aufzuheben. Zu jeder Zeit steht das Mitglied in der Beweispflicht und kann erst nach eindeutiger Sachverhalts-Klärung wieder freigeschaltet werden.

 

§ 12         Kündigung

§ 12.a.    Die Mitgliedschaft kann zu jeder Zeit, von beiden Vertragsparteien, ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Die Kündigung durch das Mitglied ist nur wirksam, wenn diese im Mitgliederbereich durch das Mitglied selbst, durch bestätigen des Buttons ausgeführt wurde. Die Kündigung des Mitgliedes befugt mailer-ONE, eine Pauschale für Aufwand und Bearbeitung, in Höhe von 5 € zu fordern, jedoch nur soweit mailer-ONE ein Aufwand entsteht oder ein Verstoß seitens des Users erkennbar ist, welches mit eventuell bestehendem Guthaben auf dem Mitglieder-Kontoverrechnet wird. Mitgliederkonten die weniger oder kein Guthaben aufweisen, sind von dieser Pauschale befreit.

 

§ 13         Außerordentliche Kündigung

§ 13.a.    mailer-ONE behält sich das Recht vor, Mitglieder, welche gegen vertragliche Bestimmungen oder gegen geltendes Deutsches Recht verstoßen, zu sperren oder den Mitgliedsvertrag zu kündigen. Gleiches gilt für Mitglieder, bei denen der Verdacht aufkommt, gegen geltende Bestimmungen zu verstoßen.  mailer-ONE ist hierbei bestrebt, dem Mitglied seine Verstöße anzuzeigen und fordert die Unterlassung strafbarer Handlungen.

§ 13.b.    mailer-ONE ist zu jeder Zeit berechtigt, bei schwerwiegenden Verstößen gegen § 3 Doppelaccounts / Mehrfachanmeldungen, gegen § 6.e. Anwerben von Familienmitgliedern, gegen § 8 Verbotene Nutzen & Spamming, gegen § 9 Inaktivität des Mitgliedes (Bestätigungsrate liegt unter 50 %) und § 11 Manipulation, sowie sonstigen gegen die Vertragsvereinbarungen verletzende Handlungen, das Mitglieds-Konto zu sperren und das Vertragsverhältnis zu beenden. Vom Mitglied eventuell angesammeltes Guthaben wird hierbei verloren. Ferner ist mailer-ONE berechtigt, eine Pauschale für Aufwand und Bearbeitung, in Höhe von 5 € zu fordern, welches mit eventuell bestehendem Guthaben auf dem Mitglieder-Konto, verrechnet wird. Mitgliederkonten die weniger oder kein Guthaben aufzeigen, sind von dieser Pauschale befreit. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung, werden alle vom Mitglied hinterlegten und stehenden Daten und Notizen unwiderruflich gelöscht. Für daraus resultierende Datenverluste, übernimmt mailer-ONE keine Haftung.

§ 13.c.      Ein gravierender Verstoß, gegen obengenannte Bedingungen oder geltendes Deutsches Recht, innerhalb der Seiten von mailer-ONE, befugt mailer-ONE, eine Vertragsstrafe gegen das Mitglied auszusprechen. Hierbei wird das Strafmaß, bei 50 € angesetzt. Ferner behält sich mailer-ONE vor, gegen das Mitglied Strafanzeige zu stellen und Schadensersatz zu fordern.

§ 13.d.    mailer-ONE hat alle Handlungen und Aktionen der Mitglieder auf ihre Richtigkeit hin, zu prüfen und verpflichtet sich dazu. Eine große Mitgliederanzahl kann dazu führen, dass Ordnungswidrigkeiten erst verspätet nachgewiesen werden können. Hierbei ist mailer-ONE dazu autorisiert, einen rückwirkenden Abzug vom Konto des Mitgliedes zu veranlassen.

 

§ 14         Gewährleistung und Haftung

§ 14.a.    Die Online-Angebote von mailer-ONE entsprechen dem heutigen Stand der Technik. Eine Gewähr für die uneingeschränkte Nutz- und Verfügbarkeit jeglicher Leistungen, kann daher nicht übernommen werden. Auch mailer-ONE haftet für Schadenersatz nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung von mailer-ONE sowie seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen auf Schadenersatz, insbesondere wegen Verzug oder Nichterfüllung oder unerlaubter Handlung besteht nur bei der Verletzung von Kardinalpflichten. Dies sind solche, auf deren Erfüllung das Mitglied in besonderem Maße vertrauen durfte.

§ 14.b.    Die Haftung für grobe Fahrlässigkeit ist auf den üblicherweise in derartigen Fällen voraussehbaren Schaden begrenzt. mailer-ONE haftet nicht für rechtliche Auswirkungen oder technische Ausfälle sowie Ausfälle seiner Leistungen, die außerhalb des Einflussbereiches von mailer-ONE liegen. Auch innerhalb dieses Bereiches, kann die störungsfreie Nutzung sämtlicher Leistungen, sowie das problemlose versenden oder empfangen von Mails, nicht gewährleistet werden. mailer-ONE kann hierfür nicht haftbar gemacht werden. Ferner kann mailer-ONE keine Garantie dafür übernehmen, dass alle, aus der Nutzung von Leistungen überlieferten Informationen, korrekt und vollständig sind. mailer-ONE hat zu jeder Zeit das Recht, kostenlose Leistungen einzustellen.

§ 14.c.     mailer-ONE trifft Vorsichtsmaßnahmen zur Vieren-Erkennung und –Beseitigung. mailer-ONE kann keine Garantie dafür übernehmen, dass alle von ihm zur Verfügung gestellten Leistungen frei von Viren, Dailern, Würmern, Torjanern, oder ähnlichen Gefahren sind. Für hieraus entstandene Schäden kann mailer-ONE nicht haftbar gemacht werden. Dies gilt auch für Schäden, welche aus Programm-, Dienst- oder sonstigen Leistungsfehlern von mailer-ONE heraus resultieren.

§ 14.d.    mailer-ONE haftet nur für direkte Schäden, nicht jedoch für indirekte Schäden und/oder entgangenen Gewinn, sei es, dass diese bei dem Mitglied oder Dritten entstehen. Der Höhe nach haftet mailer-ONE in keinem Fall für einen höheren Schadensbetrag, als den von dem Auftraggeber zu zahlenden Rechnungsbetrag (netto). Sämtliche Schadenersatzansprüche des Mitgliedes gegen mailer-ONE verjähren in sechs Monaten ab Eintritt des Schadenfalls.

§ 14.e.    Das Mitglied übernimmt die Verantwortung für die Werbung. Er haftet insbesondere dafür, dass die Werbung den presserechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen entspricht. Das Mitglied versichert, dass er für sämtliche zur Verbreitung erforderlichen Nutzungsrechte der Inhaber von Urheber-, Marken-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits- und sonstigen Rechte an den von ihm gestellten oder verwendeten Unterlagen (z. B. Texte, Fotos, Grafiken, Dateien, Tonträger und Videobänder etc.) ist oder solche erworben hat. Das Mitglied stellt mailer-ONE von allen Ansprüchen Dritter frei, die aus der teilweisen oder vollständigen Ausführung des Auftrages erwachsen können.

 § 14.f.    Eine gesetzlich vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung, beispielsweise nach dem Produkthaftungsgesetz oder aufgrund gesetzlicher Garantiehaftung, bleibt von den vorstehenden Haftungseinschränkungen unberührt. Gleiches gilt für die Haftung von mailer-ONE, ihrer Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertreter bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit eines Users.

§ 14.g.     Die Paragraphen  14.a. bis   14.e., umfassen sämtliche vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche, die sich aus der Nutzung der Leistungen von mailer-ONE ergeben. Soweit sich nachstehend oder aus zwingenden gesetzlichen Regelungen nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Mitgliedes, gleich aus welchen Rechtsgründen, ausgeschlossen.

 

§ 15         Schutzrechte

§ 15.a.    mailer-ONE ist bemüht, die Schutzrechte anderer zu schützen. Das Mitglied verpflichtet sich deshalb, nur solche Inhalte oder Äußerungen zu veröffentlichen, bereitzustellen oder zu übermitteln, deren Rechteinhaber er ist. Die Einstellung und Verbreitung von Raubkopien ist verboten.

§ 15.b.    Der Internetauftritt von mailer-ONE und die Inhalte und Werke (insbesondere Grafiken, Scripte oder Texte, inklusive dieser Bestimmungen) in diesem Auftritt unterliegen deutschem Urheberrecht und sind vor Missbrauch oder Vervielfältigung geschützt, soweit nicht anders angegeben. Die unerlaubte Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung dieser Inhalte und Werke oder deren Nachahmung wird von mailer-ONE durch zivil- und strafrechtliche Maßnahmen verfolgt.

§ 15.c.     Eine Verlinkung auf die Internetseiten von mailer-ONE durch Frames, Deeplinks oder sonstige Gestaltung, die den Eindruck einer Verbindung zu den Inhalten eines Dritten erzeugen, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von mailer-ONE.

 

§ 16         Datenschutz

§ 16.a.    Daten des Mitgliedes werden streng vertraulich behandelt und Dritten nicht zugänglich gemacht, außer dies ist zur Durchführung des Vertragsverhältnisses mit dem Mitglied bzw. zu Abrechnungszwecken erforderlich.

§ 16.b.    Die Datenschutzpraxis von mailer-ONE steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG). Der User willigt ein, dass mailer-ONE die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten über den Kunden im gesetzlich zulässigen Rahmen verarbeitet, speichert und auswertet. Die Einwilligung hierzu kann jederzeit schriftlich, auch per E-Mail für die Zukunft widerrufen werden.

 

§ 17         Geltendes Recht

§ 17.a.    Die Vertragspartner vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis, gegenwärtiger wie auch zukünftiger nach Erfüllung des Vertrags, die Anwendung deutschen Rechts unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

 

§ 18         Gerichtsstand

§ 18.a.    Ist das Mitglied Vollkaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, wird für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung der Firmensitz von mailer-ONE als Gerichtsstand vereinbart. Hat das Mitglied keinen Gerichtsstand im Inland oder verlegt seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der Gerichtsstand der Firmensitz von mailer-ONE.

 

 

§ 19         Schlussvereinbarungen

§ 19.a.    Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, betrifft das die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht. Ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten wirtschaftlichen Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. Gleiches gilt bei Auftreten eventueller ausfüllungsbedürftiger Lücken. Die Rechte des Users aus diesem Vertrag sind nur nach schriftlicher Zustimmung von mailer-ONE übertragbar.

 

Vielen Dank,
Ihr mailer-ONE-Team

 

 

Definitionen:

Paid4:                     Ist der Seitenbereich in dem Mitglieder Geld bzw. Punkte vergütet bekommen und somit eine Gegenleistung erhalten.

PaidMails:              bezeichnet Werbe-E-Mails, für die der Empfänger vom Werbetreibenden eine Vergütung erhält.

Payrate:                  Wert einer bestimmten Punktemenge.

Spamming:             unerwünschte Nachrichten in Foren, E-Mails und allen anderen sonstigen Internetmedien, die dem Empfänger unverlangt zugestellt werden und massenhaft versandt wurden oder werbenden Inhalt haben.

Ref (Referral):        beschreibt einen von Werber geworbenen anderen User, mit dem er mitverdienen kann.

Refrally:                  ein Wettbewerb, bei dem es gilt, möglichst viele neue User zu werben. Wer dann in einer vorher festgelegten Zeit die meisten User geworben hat, gewinnt einen größeren Geldbetrag.

Klickrally:                Dabei werden Klicks auf Paidbanner gewertet und in einem Ranking festgehalten. Je nach Platzierung gibt es Geldpreise.

Popdowns:              Werbefenster das sich im Hintergrund öffnet

Bestätigungsrate:  Ist das Verhältnis von empfangenen Mails zu bestätigten Mails

Minusmails:           Mails mit einem negativen (-) Wert zum Zweck um Fakern vorzubeugen

Mailtausch:            Für alle angemeldeten User gibt es die Möglichkeit, durch das Bestätigen von E-Mails Punkte zu sammeln, welche dann für Werbung für die eigenen Internetprojekte verwendet werden können. Zu beachten gibt es, dass diese Art der Promotion kostenlos ist, wodurch sich dies auch für private Personen und kleine Unternehmen eignet, welchen es an einem hohen Werbebudget fehlt. Zweck eines Mailtausches ist das Lesen und Bestätigen von E-Mails, damit man selbst Punkte sammelt. Diese Punkte können dann für Werbebuchungen verwendet werden. Der Hauptzweck ist das Versenden von Werbe-E-Mails an die User des Dienstes. Dies ist kein Spamming, da diese User ausdrücklich zugestimmt haben, diese Art von Werbung zu erhalten

Frames:                  Ein Frame ist ein verschiebbarer Teilbereich einer HTML-Seite, in dem eine andere HTML-Seite dargestellt werden kann. Das einzelne Segment wird dabei als Frame (engl. Rahmen) bezeichnet.

Deeplinks:               bezeichnet einen Link, der nicht auf die Homepage einer Internetpräsenz verweist, sondern unmittelbar auf eine ganz bestimmte, "tiefer liegende" Unterseite einer Website. Dies kann zum Beispiel eine bestimmte Datei, ein einzelner Artikel oder ein offenes Verzeichnis sein.

IP-Logging:             Nennt man die Speicherung der IP-Adresse, sozusagen mitgeschrieben.